Handball-News

Zwei Top-Spiele für die HSG Odenwald-Bauland

Geschrieben von Administrator am 12.11.2016
News Handball >>

Wer hätte vor der Runde gedacht, dass zu diesem Zeitpunkt der Hallenrunde die beiden Handball-Damenmannschaften der HSG Odenwald-Bauland noch verlustpunktfrei in den beiden Staffeln der Kreisliga A auf Position 1 und 2 stehen.

Jeweils drei Spiele und drei Siege, also insgesamt sechs Mal volle Punkteausbeute für die Handballspielgemeinschaft zwischen der SpG Walldürn und dem TV Hardheim - so lautet die aktuelle Bilanz. Und das, obwohl die Vorbereitung alles andere als optimal gelaufen war. Aber die Spielerinnen sind endlich ein "Team" geworden.

Die wohl stärksten Gegner

Das Betreuerquartett um Bauer, Löffelmann, Steinbach und Ziems steht nun vor den wohl stärksten Gegnern in den beiden Staffeln der Kreisliga A.

Die HSG Odenwald-Bauland II spielt am Samstag, 12. November, um 18 Uhr in Tauberbischofsheim gegen die HSG Taubertal II, und die HSG Odenwald-Bauland I trifft in der heimischen Nibelungenhalle in Walldürn am Sonntag, 13. November, um 16.30 Uhr auf die SG Degmarn-Oedheim II.

Während die HSG Taubertal erst einen Verlustpunktpunkt zu beklagen hat, ist die SG Degmarn-Oedheim ebenfalls noch ohne Negativpunkt. Schon alleine deshalb ist man auf Seiten der HSG Odenwald-Bauland gewarnt.

Personell sieht es gut aus

Während bei der ersten Mannschaft vermutlich alle Spielerinnen an Bord sein werden, musste man bei der zweiten Mannschaft improvisieren, um einen Kader zusammenzustellen, der in der Lage sein wird, bei der HSG Taubertal zu bestehen. Da jedoch einige Spielerinnen bereit sind, ihre persönlichen Interessen hinter die Interessen der Spielgemeinschaft zu stellen, wird man auch bei der zweiten Mannschaft mit einer schlagkräftigen Truppe auflaufen können. hsg

© Fränkische Nachrichten, Donnerstag, 10.11.2016

zurück