Handball-News

Männer I: Mit acht Mann war einfach nicht mehr zu machen...

Geschrieben von Administrator am 10.11.2014
News Handball >>

Im Moment scheint nicht viel für unsere Bezirksklassenvertretung zu sprechen, oder doch?

Kein Schlegel, kein Hefner, kein Stumpf, kein Sawalloch, kein Steinbach, dafür aber wieder mit links Außen Zöllner... Mit nur acht Spielern machte man sich am Sonntag Abend auf den Weg nach Willsbach um dort eine beeindruckende Mannschaftsleistung abzuliefern.

Das Spiel begann ausgeglichen und bis zum 4:4, nach 10 Minuten konnte sich keine Mannschaft einen Vorsprung erarbeiten. Nun jedoch konnten sich die Gastgeber einen Vorteil erarbeiten und gingen aufgrund einer effektiveren Chancenverwertung mit bis zu fünf Toren in Führung. Hier merkte man jedoch schon, dass sich die SpG-Männer keinesfalls geschlagen geben wollten und hielten mit allen Mitteln dagegen. Bis zur Pause konnte man sich wieder ein Stück hern kämpfen und hielt sich mit einem vier Tore Rückstand alle Chanen für die zweite Hälfte offen. 

Die Körper standen nach der Pause wieder auf der Platte, der Kopf schien sich noch eine Ruhepause in der Kabine zu gönnen. Anders lässt es sich nicht erklären, warum der Gastgeber schon nach 32 Minuten auf sieben Tore davon ziehen konnte. Aber auch in diesem Moment zeigte sich die tolle Moral der Truppe, denn mit einem weiteren Kraftakt schob man sich wieder auf drei Tore heran. 21:18, nach 36 Minuten... Noch alles drin?! Mit nur einem Auswechelspieler und schwindenden Kräften konnte man das hohe Tempo der Willsbacher nun nich mehr mitgehen. Die mit einer vollbesetzten Auswechselbank angetretenen Gastgeber wechselten in jedem Angriff munter durch und so kam es nun, wie es kommen musste. Technische Fehler, inkonsequente oder schlecht vorbereitete Abschlüsse wurden nicht verwertet und sofort mit Kontern bestraft. Nach 60 Minuten stand ein 36:28 auf der Anzeigetafel. Diese Niederlage ist definitiv zwei, drei Tore zu hocch ausgefallen und wäre mit einem kompletten Kader sich zu vermeiden gewesen. Was bleibt  ist die Erkenntnis, ES GEHT WAS IN DIESER LIGA, ABER JEDER PUNKT UND JEDES TOR MUSS HART ERKÄMPFT WERDEN...

 

Am kommenden Wochenende kommt es nun zum nächsten Derby und gleichzeitig zum Kellerduell, in der Bezirksklasse. Am Sonntag erwartet die Truppe um Trainer Hefner die Vertretung aus Königshofen. In diesem Spiel müssen Punkte her, es gibt keine Ausreden. Die HandballHornissen freuen sich über maximale Unterstützung!

 

Es spielten und trafen...

Schulze (9), Eiermann (1), Große (3), Zöllner (4), König (9), Priwitzer (2) Walter ()

Knaus (Tor)

 

zurück