Handball-News

Männer boten Zuschauern einen packenden Handballkrimi

Geschrieben von Administrator am 18.11.2018
News Handball >>

Am Sonntagabend gastierte der Tabellenführer HSG Kochertürn/Stein in der Nibelungenhalle in Walldürn. Die Vorzeichen der Dürmer Handballer standen diesmal aber unter keinem guten Stern. Nachdem man letzte Woche die SG Bad Mergentheim 2 souverän mit 35:16 in eigener Halle besiegte, fielen diese Woche neben den Langzeitverletzten Samuel Hefner, Georg und Yannik Walter auch noch Pascal Jaschek und Torwart Patrick Wunder verletzungsbedingt aus. Neben dieser Hiobsbotschaft war der Vorbericht der Gäste, in welchem sie die Auswärtspunkte fest einplanten, nicht gerade ermunternd. Mit Andy Mayer war zum Glück gleichwertiger Ersatz im Tor.
In den Anfangsminuten merkten die Gastgeber schnell, dass die Mannen um Gästetrainer Habrock es ziemlich ernst meinten und mächtig Gas gaben. Aber die Ansprache von SpG Trainer Teichert vor dem Spiel zeigte Wirkung und die gerade einmal mit 8 Mann besetzte Walldürner Handballmannschaft hielt voll dagegen. Es herrschte ein wilder Schlagabtausch und die zahlreichen Zuschauer sahen ein umkämpftes Spiel mit leichten Vorteilen für die HSG Kochertürn/Stein. Durch eine starke Abwehrleistung und tollen Torvorlagen von Gramlich und Günther konnten die Dürmer dann mit einem 14:16 in die wohlverdiente Halbzeitpause gehen. Doch eine Halbzeit kam ja noch.
Und es ging genauso schnell nach der Pause weiter. Immer wieder kamen die Gäste über Kreisläufer Keicher und Rückraum Schwerdtle zum Erfolg. Und auf der Gegenseite schafften unsere Handballer fortwährend den Anschluss über Eiermann und Schlegel. Und ab der 45´ten Minute wuchs dann Walldürns Keeper Mayer über sich hinaus und hielt Ball um Ball und brachte die Gastgeber wieder ins Spiel. Glänzende Einzelaktionen von Ziems und D.Jaschek sorgten für die Freiräume, welche dann von Zöllner und Günther ausgenutzt wurden. Und plötzlich war man dran. In der 59´ten Minute schaffte die Spg den unglaublichen Ausgleich zum 30:30. Ein Angriff später hatte HSG Rückraum Schwerdtle den Siegtreffer per Strafwurf auf der Hand. Aber Walldürns Keeper Mayer brillierte erneut und hielt den 7-Meter der Gäste souverän. Und so hatten plötzlich die Mannen um Teichert vor tobender Kulisse, die Möglichkeit zum Siegtreffer für Walldürn. Doch die Gäste warfen sich in allerletzter Sekunde in einen unglaublichen Handballkempatrick von Günther und Schlegel und retteten somit das 30:30 Unentschieden. Im nächsten Spiel sind die Walldürner auswärts beim ETSV Lauda 2 zu Gast und haben dann die Möglichkeit ins erste Tabellendrittel vorzustoßen. Anpfiff ist am 2.12. in der Sporthalle in Lauda um 17 Uhr. Es spielten und trafen: Mayer(Tor), Zöllner(9), Schlegel(7), Eiermann(6), D.Jaschek(3), Ziems(2), Günther(2), Gramlich(1).

zurück